On-Demand-Dienste, die in einem gemeinsamen Wirtschaftsumfeld leben, haben den Lebensstil des 21. Jahrhunderts revolutioniert. Wir wollen Unternehmen, die das liefern können, was wir wollen, in kürzester Zeit und genau so, wie wir es wollen. Vor zehn oder fünfzehn Jahren hätten uns viele der heutigen Forderungen absurd erschienen.

Essen an das Haus eines Restaurants liefern, Taxis über ein Smartphone buchen, auf Reisen bei einem Fremden schlafen, in wenigen Minuten einen Babysitter für unseren Hund finden….. All dies sind heute recht gängige Dienstleistungen, aber vor einigen Jahren waren sie es noch gar nicht.

Eine Branche, die von der Zunahme der On-Demand-Dienste stark betroffen ist, ist die Logistikbranche. Viele der Logistiklösungen, insbesondere die Zustellung in der letzten Meile, dürften aufgrund von On-Demand-Diensten revolutionäre Veränderungen erfahren. Schließlich bestimmt die Lieferabwicklung, wie schnell das Produkt oder die Dienstleistung den Kunden erreicht.

Im Laufe der Entwicklung und des Fortschritts der Welt ist es einfacher, fast alles, was Sie wollen, direkt von Ihrem mobilen Gerät aus zu bestellen. Infolgedessen erwarten die Verbraucher mehr von den Einzelhändlern und sind daher gezwungen, sich an das sich verändernde Umfeld anzupassen, um zu überleben und relevant zu bleiben. Die Verbindung zwischen On-Demand-Diensten und Logistik ist eines der besten Beispiele für diese wichtige Veränderung, die von den Erwartungen an die Lieferung so schnell überflutet wird, wie die Kaufzeit der Verbraucher. Dies trägt dazu bei, den Erfolg und die Zufriedenheit der Zustellung auf der letzten Meile sicherzustellen.

Wenn Sie beispielsweise Lebensmittel aus einer beliebigen Anwendung (z.B. Glovo oder Deliveroo) bestellen, beträgt die geschätzte Lieferzeit in der Regel maximal eine Stunde. Aufgrund dieser Kundenerwartung gibt es einen starken Wettbewerb zwischen den Dienstleistern. Einige können sogar versprechen, dass Sie die Bestellung kostenlos erhalten, wenn sie nicht innerhalb einer bestimmten Frist geliefert wird. Diese Steigerung nicht nur der Geschwindigkeit, sondern auch der Qualität der Bereitstellung ist das Ergebnis wachsender Kundenerwartungen, die sich aus On-Demand-Diensten ergeben.

Was benötigen Sie, um einen On-Demand-Service anzubieten?

Bei so vielen Anwendungen, die Hunderte von verschiedenen Services anbieten, ist es wichtig zu verstehen, was es braucht, um ein solches Unternehmen aufzubauen. Im Folgenden werden die grundlegenden Funktionen von On-Demand-Diensten erläutert und wie sie sich auf die Bereitstellung in der letzten Meile auswirken.

On-Demand-Dienste müssen sofort liefern.

Das Wichtigste an einem On-Demand-Service ist, dass er in der Lage sein muss, zu liefern, wann immer der Kunde es wünscht, was in der Regel “jetzt” ohne Probleme ist.

Kunden wünschen eine schnelle und oft kostenlose Zustellung auf der letzten Meile, was durch mobile Logistiklösungen wie Routenoptimierung, Sendungsverfolgung sowie Abhol- und Zustellsoftware gewährleistet werden kann.

On-Demand-Dienste bedeuten einen Wettbewerbsvorteil.

Nicht zuletzt müssen On-Demand-Dienste einen gewissen Wettbewerbsvorteil haben, der sie von ihrer Konkurrenz unterscheidet. Zum Beispiel ist die Möglichkeit, einen Service 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche anzubieten, ein Service, den nicht alle Unternehmen haben.