Eine Website schnell und effizient starten? WooCommerce ist eine perfekte E-Commerce-Plattform, um dies zu erreichen.

Obwohl Shopify, Magento und andere Alternativen an Boden gewonnen haben, ist WooCommerce weiterhin eine Referenz.

Bis zu 3,3 Millionen Websites wurden mit diesem WordPress-Plugin erstellt, so BuiltWith (Februar 2019). Dies entspricht 0,6% aller Websites, ein erstaunlicher Prozentsatz, wenn man bedenkt, dass das Internet mehr als 1.000 Millionen Websites hat.

Doch nicht alles, was auf dieser Plattform glänzt, ist Gold.

Es gibt viele Vor- und Nachteile von WooCommerce, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich in die Welt des E-Commerce wagen – wagen Sie es, sie zu entdecken?

Sie kennen immer noch nicht die Vor- und Nachteile von WooCommerce? Entdecken Sie sie, bevor Sie Ihren E-Commerce starten!

Als WooCommerce 2008 gegründet wurde, konnte sich niemand vorstellen, dass Millionen von Online-Shops dank dieses einfachen (aber leistungsstarken) Plugins ihre Türen öffnen würden.

Mike Jolley und James Koster entwickelten diese Plattform als WooThemes, die so benannt werden sollte, wie wir sie kennen, als Automattic sie 2015 kaufte.

Jetzt, da Sie die Geschichte von WooCommerce kennen, warum nicht anfangen, die Geschichte seines E-Commerce zu schreiben?

Bevor Sie diesen Schritt machen, ist es wichtig, die verschiedenen Vorteile von WooCommerce zu kennen: Es ist Open Source und kostenlos, es hat eine große Community und seine Flexibilität passt sich den Bedürfnissen aller Geschäfte an.

Aber ist alles positiv an dieser Plattform? natürlich nicht, und deshalb müssen Sie alle Vor- und Nachteile von WooCommerce berücksichtigen!

Völlig kostenlos und Open Source

WooCommerce Software zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass sie kostenlos ist, sondern auch durch Open Source.

Das bedeutet, dass jeder Benutzer, Designer oder Programmierer seinen Code ändern kann, da er auf einer offenen Zusammenarbeit basiert.

Es ist wahr, dass Shopify, Magento und andere Wettbewerber von WooCommerce kostenlose Versionen haben. Aber seine erweiterten Optionen erfordern die Einstellung von Premium-Zahlungsplänen.

Bestimmte Erweiterungen von WooCommerce Extensions erfordern jedoch eine rechtzeitige Zahlung oder sogar monatliche Gebühren. Dies ist ein Nachteil, der später behoben wird.

Auf der anderen Seite ist WooCommerce eine besonders empfehlenswerte Option für diejenigen, die bereits Erfahrung mit WordPress haben.

Warum? Weil sie mit Ihrer Oberfläche vertraut sind. Dies wird es ihnen ermöglichen, schnell mit dem Design ihres Ladens zu beginnen und so ihre ersten Verkäufe früher zu tätigen.

100% anpassbar

In Fortführung der Vor- und Nachteile von WooCommerce glänzen auch die Anpassungsmöglichkeiten von WooCommerce mit besonderer Intensität.

Zunächst einmal gibt es Tausende von Themen für diese Plattform. Nach der Auswahl des am besten geeigneten ist es möglich, alle seine Abschnitte anzupassen: Kopfzeile, Fußzeile, Produktblätter, Kassen, etc.

Möglich wird dies durch den freien Zugriff auf CSS-, HTML- und PHP-Style-Code. Damit ist WooCommerce sowohl für professionelle Anwender als auch für Anfänger geeignet.

Hohe Flexibilität

Eine weitere Stärke von WooCommerce ist die Flexibilität – sie passt sich wie ein Handschuh an alle Arten von Online-Shops an, unabhängig von ihrer Marktnische oder ihren Produkten!

WooCommerce kann konfiguriert werden, um physische, virtuelle oder herunterladbare Produkte zu verkaufen. Es kann auch an Partnersysteme und andere Geschäftsmodelle angepasst werden.

Optimale Sicherheit

Aber zu den Vorteilen der Nutzung von WooCommerce gehört auch die Sicherheit.

Diese Plattform wird regelmäßig aktualisiert, um über Cybersicherheit auf dem Laufenden zu bleiben. Das WooCommerce-Plugin enthält jedoch keine Elemente wie das SSL-Zertifikat (Secure Sockets Layer) oder Sicherungswerkzeuge, um Backups zu erstellen.

Diese Elemente können einfach zu WooCommerce hinzugefügt werden.

Wenn es um die Zahlungssicherheit geht, wird WooCommerce perfekt ergänzt durch sichere Gateways und Ewallets wie Stripe, PayPal, WePay oder Payza.

Große Community

Ein weiterer der herausragendsten Aspekte von WooCommerce ist die Community aus Benutzern, Entwicklern und Mitwirkenden.

In der WooCommerce Community finden Sie reichlich Dokumentation, Artikel und informative Anleitungen.

Es gibt auch mehrere Foren, die sich auf diese Plattform spezialisiert haben. Ein gutes Beispiel ist das WooCommece Support Forum, aber es gibt viele andere, wie z.B. das Hochladen von WP Community Foren.

Bei Problemen oder technischen Fragen erhalten wir Hilfe von einer großen Gemeinschaft aktiver Benutzer.

Ein indirekter Vorteil dieser Community ist die Kontinuität der Plattform. Wenn es nicht mehr verwendet wird, kann Automattic es einstellen und den Ablauf der Updates unterbrechen. Niemand will eine veraltete Plattform nutzen, oder?

Bisher ist es klar, dass WooCommerce eine erste Wahl ist, um einen Online-Shop zu eröffnen. Aber ist es wirklich eine kostenlose Plattform, was sind ihre Nachteile? Entdecken Sie sie!

Hervorragende Leistung wird durch Plugins und Plugins beeinträchtigt.

WooCommerce hat ein und tausend Plugins! Es ist erstaunlich, wie viele Tools und Funktionen hinzugefügt werden können.

Dies hat aber einen Nachteil, der von weniger erfahrenen Anwendern unbemerkt bleibt: Die Installation zu vieler Plugins und Erweiterungen verlangsamt tendenziell die Ladegeschwindigkeit und die Gesamtleistung. Das liegt daran, dass sie viel Speicherplatz in Anspruch nehmen.

Am besten implementieren Sie die gewünschten Funktionen über CSS, jQuery oder HTML-Code. Wenn dies nicht möglich ist, ist es ratsam, die Anzahl der installierten Plugins zu begrenzen. Natürlich ein Detail, das zusammen mit anderen Vor- und Nachteilen von WooCommerce berücksichtigt werden sollte.

Notwendigkeit, für Verlängerungen zu bezahlen

Aber war WooCommerce nicht kostenlos? Der Download und die Installation dieses WordPress-Plugins ist kostenlos. Die meisten seiner Widgets und Add-ons sind kostenlos.

Wie bereits erwähnt, kann die Installation einiger Verlängerungen jedoch eine rechtzeitige Zahlung oder die Anmietung von Plänen mit monatlichen Gebühren erfordern.

Warum also diese Erweiterungen installieren? Es ist wahr, dass die Eröffnung eines Ladens und der Beginn des Verkaufs nicht den Kauf einer Erweiterung erfordert.

Wenn Sie jedoch z.B. ein Payment Gateway, bestimmte Abonnementdienste, Bestandsverwaltungshilfen oder andere Hilfsmittel implementieren möchten, müssen Sie diese Kosten übernehmen.

Diese Schwachstelle von WooCommerce steht nicht im Widerspruch zu anderen Qualitäten dieser Plattform. Zum Beispiel seine Flexibilität.

Machen Sie Ihre ersten Schritte im E-Commerce und wollen keine großen Ausgaben übernehmen? WooCommerce ist für Sie da: Sie haben ein hohes Umsatzvolumen und wollen Ihr Geschäft mit neuen Funktionen ausbauen? WooCommerce ist auch für Sie da.